Portal für Organische Chemie

Namensreaktionen

Verwandte Reaktionen: Benzoinkondensation

Organic Chemistry Portal: Stetter Reaction

Stetter-Reaktion
Stetter 1,4-Dicarbonyl-Synthese

Die Stetter-Reaktion ermöglicht die Synthese von 1,4-Diketonen, 4-Ketocarbonsäuren und 4-Ketocarbonitrilen aus einem Aldehyd und einer α,β-ungesättigten Verbindung mittels Cyanid-Ion- oder Thiazolium-Salz-Katalyse.


Mechanismus

Die Stetter-Reaktion verläuft ähnlich der Benzoinkondensation - aber bei der 1,4-Dicarbonylsynthese ist die Addition an den Michael-Akzeptor irreversibel.

Im ersten Schritt der Reaktion erfolgt durch Addition des Cyanidions eine Umpolung (das Carbonyl wird von einem Electrophil zu einem Nucleophil):

Das in situ generierte Nucleophil reagiert mit der ungesättigten Verbindung:

Wegen der Irreversibilität des letzten Schrittes stört auch eine parallel zur Stetter-Reaktion verlaufende Benzoinkondensation nicht.

Thiazoliumsalze können durch Deprotonierung in Ylide umgewandelt werden, welche dann ähnlich wie das Cyanid-Ion die Stetter-Reaktion katalysieren:

Durch Wahl des quartenären Salzes können unterschiedliche Edukte mit guten Ausbeuten reagieren:

R X Eignung
-CH2C6H5 Cl Aliphatische Aldehyde
-CH3 I Aromatische Aldehyde
-C2H5 Br Aromatische Aldehyde
-(CH2)2OC2H5 Br α,β-ungesättigte Ester