Portal für Organische Chemie

Chemiebücher

Kategorien: Organic Chemistry >> Bio

Peptides from A - Z: A Concise Encyclopedia

Hans-Dieter Jakubke, Norbert Sewald

Gebunden, 413 Seiten
1. Auflage, 2008
ISBN: 978-3-527-31722-6
Wiley-VCH

Beschreibung

This mini-encyclopedia contains more than 1,500 alphabetical entries from the entire field of peptide science in one handy volume, as well as the technical terms, acronyms and concepts used in peptide chemistry. It also features the complete sequence of more than 800 peptides, numerous illustrations and numerous cross-references.

Condensed yet accessible, only essential information is displayed, extensively linked via references to the recent scientific literature for further study.

Besprechung

"Peptides from A - Z" ist ein ziemlich handliches Buch, wenn man bedenkt, dass die Autoren Fachbegriffe der Peptid-Chemie erklären wollen. Dies ist umso erstaunlicher, da sowohl Begriffe aus Chemie und Biologie erläutert werden, aber auch hunderte von Naturstoffen enthalten sind, sowie Kurzbiographien wichtiger Pioniere auf dem Feld. Um diese geballte Menge an Wissen im Buch unterzubringen,  sind einige der Erläuterungen wirklich ein wenig kondensiert - wie der Titel des Buches zutreffend vorgibt - aber wichtige Fachbegriffe werden trotzdem detailliert abgehandelt und sind dann problemlos in der erwähnten Fachliteratur aufzufinden, wo sie genauer erläutert werden.

Trotzdem fragt man sich, ob der Nutzen des Buches in Zeiten elektronischer Medien und des Internets hoch genug ist?  Gehen wir einmal davon aus, man findet in einer aktuellen Nachricht den Begriff "Amatoxin". Solange "Amatoxin" nicht in Zusammenhang mit "Peptid" erwähnt wird, man würde wohl nicht zu "Peptides from A - Z: A Concise Encyclopedia" greifen, um sich den Begriff erklären zu lassen. "Acyl halides", das im Prinzip zum Grundwissen gehört, wird z.B. auch erwähnt - hier aber in Verbindung mit einigem Hintergrundswissen bezüglich der Peptid-Synthese, das in normalen Lehrbüchern nicht vorhanden ist.

Eine konkrete Empfehlung scheint schwierig, da mit der breiten Wissensvermittlung auf der einen Seite viele Interessen abgedeckt werden, auf der anderen Seite aber ein bestimmter Leser womöglich nur einen Bruchteil des Buches nutzt. Studenten empfehle ich z.B. eher "Peptides: Chemistry and Biology", da es linear aufgebaut ist, und Wissen besser vermittelt. Fachleute auf dem Gebiet könnten "Peptides from A-Z" z.B. nutzen, um Ihre Texte mit weiteren Erklärungen aus dem Buch auszuarbeiten. In Bibliotheken kann es als reines Nachschlagewerk problemlos seinen Dienst tun, aber einzelnen Lesern wird empfohlen, das Buch vor dem Kauf zur Hand zu nehmen, um den persönlichen Nutzen abzuklären. Da viel Information wirklich kondensiert vorliegt, muss man sich persönlich fragen, wie viel des Buches man nutzen wird und ob die Länge der Erläuterungen ausreichend ist.

Inhalt

Areas covered include:
- biological peptides and small proteins
- peptide hormones
- pharmaceutical peptides
- peptide antibiotics
- peptide inhibitors
- peptide reagents
- peptide tags
- structural classes
- synthesis and purification
- analytical methods
- proteomics and peptidomics